Fertigelement-System

  • Geschrieben am
  • 0

Glassteinwände als Fertigelemente werden in Fachbetrieben vorzugsweise in Serie und nicht an der Baustelle auf Maß gefertigt. Die Einzelteile der Fertigelemente – Glassteine und Bewehrung – werden auf einem Hochfrequenztisch in vorgefertigte Matrizen eingelegt und mit Beton oder wärmedämmendem Leichtbeton unter leichter Verdichtung im Rüttelverfahren ausgegossen. Durch dieses Verfahren aus fließdünnem Beton und gut positionierter Bewehrung entsprechend den statischen Erfordernissen werden hohe Festigkeiten erreicht. Verankerungen zum Baukörper – Steckanker, Schraubanker o.Ä. – werden mit eingegossen, um einen sicheren Transport zu gewährleisten und eine einfache bauseitige Befestigung zu ermöglichen.

Glassteinwände als Fertigelemente werden in Fachbetrieben vorzugsweise in Serie und nicht an der Baustelle auf Maß gefertigt. Die Einzelteile der Fertigelemente – Glassteine und Bewehrung – werden auf einem Hochfrequenztisch in vorgefertigte Matrizen eingelegt und mit Beton oder wärmedämmendem Leichtbeton unter leichter Verdichtung im Rüttelverfahren ausgegossen. Durch dieses Verfahren aus fließdünnem Beton und gut positionierter Bewehrung entsprechend den statischen Erfordernissen werden hohe Festigkeiten erreicht. Verankerungen zum Baukörper – Steckanker, Schraubanker o.Ä. – werden mit eingegossen, um einen sicheren Transport zu gewährleisten und eine einfache bauseitige Befestigung zu ermöglichen.

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder